and the winner is… Nico!!!

Vor kurzem erhielt ich die Möglichkeit, ein Wandbild der Fa. Saal Digital zu testen. Hierzu bekam ich von Saal Digital einen 50,- Euro Gutschein, mit welchem ich ein x-beliebiges Wandbild aus dem Sortiment bestellen und im Nachhinein meine  Eindrücke in einem Erfahrungsbericht niederschreiben sollte – soweit der Deal 😉

Kurzerhand entschloss ich mich, diese Aktion auszuweiten und in ein Gewinnspiel umzuwandeln – so verloste ich auf Facebook ein Wandbild in AluDibond im Wert von 100,- Euro.

G E W I N N S P I E L – G E W I N N S P I E L ! ! ! !Zu gewinnen gibt`s ein Wandbild (Alu-Dibond) der Fa….

Posted by Gerald Adelsgruber Photography on Freitag, 10. März 2017

Das Wandbild wurde mittlerweile an die glückliche Gewinnerin (bzw. an die Gewinner-Familie) übergeben und so bleibt nur noch eines offen – ein Erfahrungsbericht:

Lieferzeit: am 21.03. um 20:30 Uhr habe ich das Wandbild bei Saal Digital bestellt und am 23.03. um 13:45 Uhr bekam ich die Nachricht, dass das Wandbild an mich verschickt wurde – also schneller kann und braucht es nicht zu gehen!

Verpackung: ein für mich leidiges Thema, da ich derjenige bin, der zu Hause den Karton ins Altstoffsammelzentrum fahren darf – aber ich sag mal so: Sofern nicht der Paketwagen über das verpackte Wandbild fährt, sollte die Verpackung mehr als ausreichend Schutz bieten.

(Bild)Qualität: der für mich mit Abstand wichtigste Aspekt ist klarerweise die Qualität und Farbtreue, mit der das Wandbild das bestellte Bild präsentiert. Und hier steht für mich AluDibond an erster Stelle! Selbst bei geringem Betrachtungsabstand lässt sich das AluDibond-Wandbild nicht lumpen und glänzt mit toller Auflösung und satten Farben! Gerade im Vergleich zu den weit verbreiteten Leinwänden liegen hier Welten dazwischen!! Betreffend Farbtreue und -darstellung gibt`s dank der von Saal zur Verfügung gestellten Farbprofile keinerlei Überraschungen! Gerade bei einem größeren und/oder teureren Wandbild empfehle ich dringend die Nutzung der Farbprofile (ICC-Profile) sowie einen kalibrierten Monitor! Wer hier nur Bahnhof versteht dem empfehle ich, sich bei mir zu melden 🙂 bevor er/sie dann beim Eintreffen des Wandbildes vom Ergebnis enttäuscht ist.

Verarbeitung: hier würde ich den für mich einzigen – wenn auch kleinen – Minuspunkt vergeben. Die schwarze Umrandung war an 2 der 4 Ecken unsauber verarbeitet, weshalb ich hier mit einem Messer die überstehende Umrandung entfernen musste. Das war aber keine große Sache und innerhalb weniger Sekunden erledigt. Dennoch wäre mit es lieber, das Bild benötigt in der Fertigung zB.: 3 Tage und ich brauche dann zu Hause nicht nachzubessern.

Aber summa summarum bin ich – wie immer – mit dem erhaltenen Ergebnis sehr zufrieden!

 

Solltest du Fragen haben oder dir selbst ein Wandbild wünschen – Anruf oder Mail an mich genügt!